Produktion des regionalen Saatgutes

Nachdem das Bündnis im Jahre 2020 Saatgut in Zusammenarbeit einem professionellen Saatguthersteller das „Bündnis Biene & Co“-Saatgut entwickelt und in Oberhausen verteilt hat, beginnt nun der Versuch dieses Saatgut in Oberhausen zu vermehren und zu produzieren.

Federführend hierbei ist die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet e.V., die vor allem die fachliche Expertise für das Gelingen des Projektes beisteuert. Die handwerkliche Begleitung erfolgt über den Projektpartner Ruhrwerstatt e.V. Die organisatorische Umsetzung übernahm dabei das Agendabüro des Bereich Umwelt der Stadt Oberhausen. An der Hartmannschule in Oberhausen Königshardt hat die SBo dankenswerter Weise eine Fläche zur Verfügung gestellt, auf der in Zukunft unser regionales Saatgut geerntet werden soll. Das Projekt ist nun gestartet, die Vorarbeiten sind abgeschlossen.

Nach dem Fräsen der vorhanden Rasenfläche wurde nun das Saatgut ausgebracht. Zukünftig wird auch die Garten AG der Hartmannschule dieses Projekt tatkräftig unterstützen und bei der Pflege der Fläche und der späteren Ernte, die hoffentlich sehr ertragreich ausfällt helfen. So findet en passent auch Umweltbildung bei den aktiven Schülerinnen und Schülern der Hartmannschule statt, die über die reine Theorie hinausgeht.

Mit dem Ertrag sollen zukünftig  weitere Flächen, Baumscheiben und Blühstreifen in Oberhausen entstehen und der Insektenvielfalt unserer Stadt zu Gute kommen.